Leipzig zeichnet sich durch eine Vielzahl an Projekten aus, die antidemokratischer und rassistischer Haltung entschlossen gegenübertreten und präventiv arbeiten. In unserer fünfteiligen Vortragsreihe stellen sich fünf Projekte vor, die mit einem niedrigschwelligen Ansatz agieren und zum einen Empowerment für betroffene Gruppen bieten, aber auch präventiv arbeiten.

15. September, 18.30 Uhr:
Auftaktveranstaltung – Das Beispiel Frauenfrühstück in der Mühlstraße 14 e.V. – Empowerment und Brötchen

22. September, 19 Uhr:

Das Ariowitsch-Haus – Wie begegne ich Antisemitismus?

29. September, 19 Uhr:

Space Leipzig – ein offener Ort für alle Menschen

6. Oktober, 19 Uhr:

RAA Leipzig – Verein für Interkulturelle Arbeit, Jugendhilfe und Schule e.V. – Gesellschaft sensibilisieren, Gesellschaft fördern

13. Oktober, 19 Uhr:

IVF – Inititative für mehr gesellschaftliche Verantwortung im Breitensport-Fußball – Auf dem Platz sind alle gleich?